TRALALOBE NEWS

Eröffnung des kleinen Paradies
2019-10-18T00:00:00

Eröffnung des kleinen Paradies

Nach mehreren Wochen Probebetrieb, in denen ,Das kleine Paradies‘ in der Blindengasse 3 zu einem Geheimtipp der Bundeshauptstadt wurde, wurde das Lokal von Michael Klein und Eschi Fiege jetzt auch ganz offiziell eröffnet. Zur Nachspeise wurden Weinraritäten und Popart-Kunstwerke für den Verein Tralalobe versteigert. Der Erlös: 7.200 Euro.

Vor einem Jahr stellte der Immobilienunternehmer Günther Kerbler dem gemeinnützigen Verein Tralalobe, dessen Gründerin Michaela Klein ist, das Haus als Mietobjekt zur Verfügung. Wohnungen für derzeit 60 Menschen mit Fluchterfahrung wurden eingerichtet.

Bereits im Jänner 2019 zogen die ersten BewohnerInnen ein. Alleinstehende Frauen bzw.alleinerziehende Mütter mit Kindern, SeniorInnen, LGBTIQ Asylwerbende und junge Erwachsene in Ausbildung stellen vulnerable Gruppen dar und finden im Tralalobe Haus Wien Josefstadt geschützten Wohnraum und professionelle Beratung und Betreuung. Auch der Sitz des Vereins ist im Haus. Das prunkvolle Erdgeschoß, einst ein Schreibmaschingengeschäft, stand jahrelang leer und drohte zu verfallen. Genau dort wurde nun mit viel Liebe und Geschmack das Lokal „Das kleine Paradies“ eröffnet.

Das Lokal ist ein volllkommen eigenständiges Projekt, es hat nur insofern etwas mit dem Verein Tralalobe zu tun, als, wo es möglich ist, Arbeitsplätze für die Bewohner und andere Klienten aus dem Tralalobe-Projekt geschaffen werden sollen.

Fotocredit: Roland Unger

© tralalobe • DatenschutzImpressum